Betrogene Barbesitzer klagen falschen Polizisten an

0
318
Wattana Meesuta (rechts im weißen T-Shirt) wartet ungeduldig darauf, seine Klage vorbringen zu können.

Zwei Barbesitzer, die zu einer Strafe verdonnert wurden, da sie die Corona Regeln nicht einhielten, verloren weitere insgesamt 130.000 Baht an Schmiergeld, das sie einem wahrscheinlich falschen Polizisten bezahlten, der versprach, die Anklage ungeschehen zu machen.



Prakob Chonsaranon, Besitzer des @Time Entertainment Complex, und Wattana Meesuta, Besitzer des Sky Mountain Bali Hai, erhoben Anzeige unabhängig voneinander, dass ein Mann, der sich als Vize-Polizeichef ausgab, sie gegen Bezahlung eines Schmiergeldes von der Anklage gegen sie befreien würde. Die beiden Barbesitzer waren froh darüber und bezahlten.


Sehr bald aber merkten sie, dass sie die Angeschmierten waren. Nachdem sie das Geld bezahlt hatten, verschwand der Mann.

Die Polizei kannte den „Vize Chef“ nicht und warnte die Geschäftsinhaber, auf solche „Geschäfte“ nicht mehr einzugehen.

Was ein wenig verwundert, ist die Tatsache, dass beide das Schmiergeld auf ein Konto einbezahlten – da k6nnte man doch herausfinden, wer der Eigentümer des Kontos ist, oder?


Prakob Chonsaranon, der Besitzer des @Time Entertainment, sagte, dass der Mann, der sich selbst nur als “Ton” ausgab, das Schmiergeld nicht persönlich abholen wollte.


Lesen Sie weitere Nachrichten auf Deutsch